Anmelden


Bosch installiert Sicherheits- und Brandschutzlösung in zwei Bürogebäuden des italienischen Pharmakonzerns Alfasigma

Das/die anhängenden Foto/s dürfen nur im Zusammenhang mit diesem Newsflash veröffentlicht werden. Jede weitergehende Verwendung des Fotomaterials ist nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung durch Bosch Building Technologies möglich.

Die historischen Wurzeln des italienischen Pharmaunternehmens Alfasigma reichen bis ins Jahr 1948 zurück. Seit jeher setzt sich das Unternehmen für die Erforschung neuer Therapien ein, gemäß dem Firmenmotto: „Arzneimittel aus Leidenschaft“. Der Konzern mit Sitz in Bologna ging in seiner heutigen Form aus der Fusion der Unternehmen Alfa Wassermann und Sigma-Tau im Jahr 2017 hervor. Weltweit beschäftigt Alfasigma rund 3.000 Angestellte und vermarktet Medikamente in 18 Ländern, darunter die Vereinigten Staaten, China, Russland sowie diverse europäische Länder. Der Jahresumsatz beträgt rund 1,06 Milliarden Euro.

Um mit dem aktuellen Firmenwachstum Schritt zu halten und die Gebäudesicherheit zu verbessern, beschloss Alfasigma die Modernisierung seiner Bürogebäude in Mailand und Bologna. Im Zuge der umfangreichen Restaurierungsmaßnahmen sollten auch die Systeme für Brand- und Einbruchschutz sowie Videosicherheit in beiden Gebäuden auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die Unternehmensleitung von Alfasigma wollte den maximalen langfristigen Nutzen aus der Investition ziehen und stellte dazu drei wichtige Anforderungen an das neue System: Erstens Kosteneinsparungen durch Aufrüsten bereits installierter Komponenten wie Einbruch- und Rauchmelder. Zweitens die Unterstützung künftiger Gebäudeerweiterungen über ein skalierbares System mit zukunftssicherer Netzwerktechnik. Und drittens die 24-Stunden-Sicherheit des Außenbereichs der Gebäude mithilfe moderner Sicherheitskameras speziell für den Einsatz im Freien.

Die Wahl von Alfasigma fiel dabei auf Bosch als Komplettanbieter für die Aufrüstung der Bürogebäude in Mailand sowie der Firmenzentrale in Bologna. Zum Einsatz kam eine voll IP-basierte Sicherheitslösung. Das Videosystem besteht aus hochauflösenden DINION IP 5000 HD-Kameras mit 1080p und einer Bildfrequenz von 30 fps (frames per second). Im Außenbereich der Gebäude installierten die Experten FLEXIDOME IP starlight 7000 VR-Kameras, die rund um die Uhr Aufnahmen mit 1080p-Auflösung und 60 fps liefern. Mithilfe der Starlight-Technologie von Bosch stellen die Kameras selbst bei schwierigen Lichtbedingungen jederzeit aussagekräftige Bilder bereit. Speziell für den Einsatz im Freien entwickelt, sind die Kameras wetterbeständig und wasserdicht. Die Kameras sind nach IP66, NEMA Typ 4X und IK10 zertifiziert.

„Die Videosicherheitslösungen sind ausgezeichnet und haben uns am stärksten beeindruckt. Wir sind besonders zufrieden mit der hohen Qualität der Produkte“, sagt Stefano Borsarini, Leiter für Betrieb, Instandhaltung und SGU (Sicherheit, Gesundheit, Umweltschutz) der Alfasigma-Gebäude in Bologna und Mailand. Die Kameras werden unterstützt durch die Einbruchmelderzentrale Modular Alarm Platform 5000 von Bosch. Vernetzt mit LSN-Meldern (Local Security Network), sichert das modulare System die Alfasigma-Büros bei Nacht.

Für den Brandschutz sorgt die Modulare Brandmelderzentrale der Serie 5000 mit vier Ringleitungen, die die Alarmsignale von 190 automatischen Brandmeldern und 28 Handfeuermeldern verarbeitet. Das neue Brandschutzsystem ist durch eine direkte Schnittstelle, den Smart Safety Link, mit dem Plena Sprachalarmierungssystem verbunden, was bei Notfällen für ein höchstes Maß an Gebäudesicherheit sorgt.

Die integrierte Bosch-Lösung für Brand- und  Einbruchschutz sowie Videosicherheit wurde nach Kundenbedürfnissen konfiguriert. Die zukunftssichere Lösung überwacht die Sicherheit der Mitarbeiter und die Infrastruktur an beiden Firmenstandorten. Das modulare System auf IP-Basis ist einfach erweiterbar und kann so das schnelle Wachstum des innovativen Pharmaunternehmens begleiten.