Anmelden


Städtler Logistik: Frachtkosten reduzieren durch kluge Lösungen für Ihre Logistik

Eine Vielzahl an Faktoren sorgt zurzeit dafür, dass die Frachtkosten in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind: pandemiebedingte Probleme in den globalen Lieferketten, die Umsetzung des EU-Mobilitätspakets 2022, die steigenden Energiepreise und die allgemein anhaltende Inflation, um nur einige zu nennen. Das stellt viele Unternehmen vor gewaltige Herausforderungen. Einfach die Kosten weiterzugeben an die Kund:innen ist in Märkten, in denen hoher Preisdruck herrscht, nur bedingt möglich. Darum heißt es, alle Möglichkeiten zur Senkung der Frachtkosten auszureizen.

Frachtkosten reduzieren ohne Qualitätseinbussen

Zum Glück gibt es eine Reihe von Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Frachtkosten reduzieren können, ohne dass Ihre Qualität und Ihre Kundenservice darunter leiden müssen. Als Erstes ist hier eine moderne Frachtdatenbank zu nennen. Mithilfe einer Frachtdatenbank behalten Sie den Überblick über die derzeit besten Angebote verschiedener Frachtdienstleister. Natürlich bedeutet das erst einmal eine Investition, die sich jedoch über das Potenzial, die Frachtkosten zu verringern, auszahlt.

Smartes Ausschreibungsmanagement

Neben einer Frachtdatenbank hilft Ihnen bei der Frachtkostenreduzierung eine leistungsfähige Lösung für strategische und operative Logistikausschreibungen. Um effizient Frachtkosten zu senken, bietet sich die Ausschreibung von Aufträgen per Web-Auktion an. So erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl an Angeboten für Ihr Frachtaufkommen und können sich den am besten geeigneten Logistikpartner heraussuchen – ohne großen Aufwand oder nervenraubendes Nachverhandeln.

Frachtkostenanalysen und Frachtkostensimulationen

Frachtkosten zu reduzieren ist eine langfristige Aufgabe. Deswegen sollten Frachtkosten auch bei Planungen für die Ausweitung und Verbesserung Ihrer Logistik eine Rolle spielen. Mithilfe der passenden Software treffen Sie die richtigen Entscheidungen für eine Optimierung Ihrer Logistik. Analysen und Simulationen helfen Ihnen, beispielsweise bei der Wahl eines neuen Logistikstandorts. Gleichzeitig liefert Ihnen die Analyse der Ist-Situation verlässliche Informationen dazu, wo Sie für eine Frachtkostenreduzierung ansetzen können.

Die Frachtenrevision optimieren, um Rechnungsfehler aufzudecken

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Diese Weisheit gilt auch für die Frachtkostenabrechnungen Ihrer Logistikpartner. Zum einen kommt es zwangsläufig zu Fehlern in Rechnungen. Zum anderen weichen Frachtrechnungen manchmal von den ursprünglichen Vereinbarungen ab, was zu höheren Frachtkosten als nötig führen kann. In einer professionellen Frachentrevision, zum Beispiel durch einen geschulten Dienstleister, fallen solche Unstimmigkeiten auf.

Eine Logistikberatung bringt verdecktes Potenzial ans Licht

Eine erfahrene Logistikberatung identifiziert Kostenfallen in Ihren Prozessen und verfügt über das nötige Wissen, wie sich Ihre Frachtkosten reduzieren lassen. Außerdem kann sie Ihnen Benchmarks zu den Frachttarifen und Logistikkosten liefern, die in Ihrer Branche üblich sind. Mit einem Benchmarking erhalten Sie wichtige Einblicke und können in Zukunft besser beurteilen, ob Sie zu viel zahlen. Mit einem neuen Selbstbewusstsein und Sinn für angemessene Preise fällt es vielen Verantwortlichen in der Logistik deutlich leichter, ihre Frachtkosten zu senken.

Frachtkosten reduzieren mit der richtigen Strategie

Es gibt viele Möglichkeiten, Frachtkosten zu reduzieren, doch die Aufgabe ist eine große Herausforderung. Die noch verborgenenen Potenziale zur Kostenreduzierung zu finden, ist schwer genug. Und es darf auf keinen Fall die Qualität unter Kostensenkungen leiden. Ihre Transporte und Logistikpartner müssen zuverlässig bleiben, damit auch Sie gegenüber Ihren Kunden Termintreue und Qualität bieten können. Wir empfehlen daher eine professionelle Logistikberatung, die zusammen mit Ihnen eine langfristige und nachhaltige Strategie zur Kostenoptimierung entwickelt.