Anmelden


Bayerns Innenminister Herrmann führt Norbert Radmacher als neuen Inspekteur der Bayerischen Polizei ein

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute im Odeon des Innenministeriums Norbert Radmacher als neuen Inspekteur der Bayerischen Polizei feierlich in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig hat er Vorgänger Harald Pickert, nunmehr Präsident des Bayerischen Landeskriminalamts, aus seiner vormaligen Funktion verabschiedet. Radmacher, der zuvor Münchner Polizeivizepräsident war, übernimmt als Inspekteur der Bayerischen Polizei die Leitung des Sachgebiets 'Einsatz der Polizei' im bayerischen Innenministerium und vertritt den Landespolizeipräsidenten in allen Einsatzfragen. "Norbert Radmacher bringt die besten Voraussetzungen für diese zentrale Schaltstelle der Bayerischen Polizei mit. Als Jurist und Polizeivollzugsbeamter ist er mit allen Wassern gewaschen", betonte Herrmann. Besonders schätzt Herrmann Radmachers fachliche und menschliche Qualitäten. So war Radmacher bereits von März 2016 bis Februar 2019 Vertreter des Inspekteurs der Bayerischen Polizei. +++

Auch beim Polizeipräsidium München hat Radmacher als Leiter der Abteilung Einsatz und zugleich als ständiger Vertreter des Münchner Polizeipräsidenten laut Herrmann ausgezeichnete Arbeit geleistet. "Beispielsweise denke ich hier an Ihre Einsatzleitung bei der 56. Münchner Sicherheitskonferenz 2020", so der Innenminister. Ab Mitte März 2020 hielt schließlich die COVID19-Pandemie völlig neue Herausforderungen für Radmacher bereit. "Durch Ihre hohe Fachkompetenz in der Bewältigung von einsatztaktischen und juristischen Fragen haben Sie diese schwierige Phase vorbildlich gemeistert und unseren Münchner Bürgerinnen und Bürger ein Höchstmaß an Sicherheit geboten", lobte Herrmann.

Zu Amtsvorgänger Harald Pickert, nunmehr Präsident des Bayerischen Landeskriminalamts, sagte der Minister: "Sie haben verschiedenste Positionen innerhalb der Bayerischen Polizei bekleidet und können auf eine wahre Bilderbuchkarriere zurückblicken." Besonders hob Herrmann Pickerts herausragende Führungsqualitäten und dessen großartiges Krisenmanagement als Einsatzchef der Bayerischen Polizei hervor. "Darüber hinaus lag Ihr Fokus auf den Herausforderungen infolge der voranschreitenden Digitalisierung und der damit einhergehenden Cyberkriminalität. Zudem haben Sie in Ihrer Amtszeit das zukunftsorientierte Stellenverteilungs-Konzept 'Die Bayerische Polizei 2025' mitgestaltet und entwickelt sowie langjährige Projekte wie die Einführung der BodyCam erfolgreich abgeschlossen", so Herrmann anerkennend.