Anmelden


Informationen zum aktuellen Stand COVID-19 in Hamburg (Stand 30.05.2020)

Ab morgen werden die aktuellen Corona-Fallzahlen in Hamburg unter folgendem Link zu finden sein: www.hamburg.de/corona-zahlen. Dort finden Sie sowohl unter der Woche als auch am Wochenende die täglichen Zahlen - am Wochenende werden hingegen nicht mehr die aktuellen Krankenhaus-Zahlen angegeben.

Alle planbaren Behandlungen in Krankenhäusern wieder erlaubt
Ab dem 1. Juni 2020 dürfen Behandlungen und Operationen wieder ohne Einschränkungen in Hamburgs Krankenhäusern stattfinden. Auf den Intensivstationen müssen nur noch zehn Prozent der Betten (insgesamt 90 Betten) für COVID-19 Patientinnen und Patienten freigehalten werden statt wie bisher 25 Prozent (200 Betten). Auf Hamburgs Normalstationen (außer Psychiatrie) müssen zwei Prozent aller Betten freigehalten werden (rund 200 Betten) statt wie bisher zehn Prozent (1.000 Betten). Das hat die Gesundheitsbehörde den Hamburger Krankenhäusern in einem heute versandten Schreiben mitgeteilt.

Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks: „Die aktuelle Lage erlaubt es uns, die Regelversorgung in Hamburgs Krankenhäusern wieder hochzufahren. Zurzeit werden nur 30 Hamburgerinnen und Hamburger mit einer COVID19-Erkrankung in Krankenhäusern behandelt. Es sollen keine Überkapazitäten für COVID19-Patienten zu Lasten der übrigen Versorgung reserviert werden. Sollte es in Hamburg zu einer veränderten Infektionsentwicklung kommen, können wir schnell reagieren und COVID-19-Betten zügig wieder ausbauen.“

Die Gesundheitsbehörde kann die neu beschlossenen Freihalte-Quoten jederzeit tagesaktuell und bedarfsorientiert anpassen. Die Hamburger Plankrankenhäuser müssen weiterhin sicherstellen, dass am Coronavirus erkrankte Patientinnen und Patienten räumlich und personell strikt von nicht infizierten Patientinnen und Patienten getrennt werden. Darüber hinaus muss gewährleistet sein, dass ausreichend Schutzkleidung für das Personal und auch für betroffene Patientinnen und Patienten vorhanden ist und dass alle neu aufgenommenen Patientinnen und Patienten auch ohne Symptome auf COVID-19 getestet werden. Für diese Testungen werden die Plankrankenhäuser ein Zusatzentgelt zur Kostendeckung von den Krankenkassen erhalten.

Schulsporthallen nach Pfingsten wieder für den Vereinssport geöffnet
Die Hamburger Schulsporthallen stehen ab Dienstag nach Pfingsten (2. Juni 2020) wieder für die Nutzung durch die Hamburger Sportvereine zur Verfügung. Diese können die Hallen dann wochentags ab 17 Uhr nutzen. Die Hallen werden täglich vor Beginn der Nutzungszeiten gereinigt. Für die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen sind die Vereine selbst verantwortlich. Die Vereine sind zudem verpflichtet, ein Schutzkonzept zu erstellen und auf Verlangen vorzuweisen.

Aktuell neue Fälle von COVID-19-Infektionen und Zahl der Genesenen
Laut Robert Koch-Institut (RKI) können rund 4.700 der zuvor mit dem Sars-CoV-2-Virus positiv getesteten und gemeldeten Personen als genesen betrachtet werden. Die Gesundheitsbehörde geht demnach derzeit von rund 130 mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburgern aus. Seit der gestrigen Meldung wurden von den Gesundheitsämtern in Hamburg 4 weitere Fälle von Erkrankungen mit COVID-19 bestätigt. Damit liegt die Zahl der Neuinfektionen seit rund einer Woche im niedrigen einstelligen Bereich. Die Zahl der in Hamburg insgesamt gemeldeten Fälle seit Beginn der Corona-Pandemie liegt bei 5.075.
Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Hamburg 246 Personen mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Laut Angaben des Instituts für Rechtsmedizin konnte zum jetzigen Stand bei 222 Personen die COVID-19-Infektion als todesursächlich festgestellt werden.

Aktuelle Fälle von COVID-19 in der stationären Versorgung
Nach aktuellem Stand befinden sich derzeit 30 Personen mit Wohnort Hamburg aufgrund einer Erkrankung mit COVID-19 in stationärer Behandlung, davon werden 13 Personen intensivmedizinisch betreut. Die Zahlen sind seit längerem rückläufig.

Rückfragen von Bürgerinnen und Bürgern

· Offizielle Corona-Informationen des Hamburger Senats

Auf der Website www.hamburg.de/corona finden Sie amtliche Anordnungen, Hilfen und Angebote sowie wichtige Telefonnummern und Kontakte. Unter dem Punkt „FAQ“finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus in Hamburg.

· Corona-Hotline der Freien und Hansestadt Hamburg

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Hotline 040 428 284 000 beantwortet. Diese ist 24 Stunden an sieben Tagen erreichbar.