Anmelden


Philips und Cognizant kooperieren und bieten Anbietern, Forschern und Patienten digitale Gesundheitslösungen

Royal Philips, ein weltweit aktiver Anbieter von Gesundheitstechnologien, und Cognizant (Nasdaq: CTSH), ein weltweit führendes Unternehmen für Professional Services, haben heute ihre neue Kooperation zur Entwicklung von End-to-End-Lösungen für das digitale Gesundheitswesen bekanntgegeben. Diese Lösungen werden Gesundheitsorganisationen und Life-Science-Unternehmen dabei helfen, die Patientenversorgung zu verbessern und klinische Studien zu beschleunigen. Die strategische Partnerschaft kombiniert die Cloud-basierte Plattform Philips HealthSuite mit der Expertise von Cognizant im Bereich Digital Engineering, um führende digitale Gesundheitslösungen im großen Maßstab zu liefern und zu betreiben. Die Lösungen bieten fortschrittliche Konnektivität und stützen sich auf Big Data, um tiefgehende Erkenntnisse zu gewinnen.

Die Philips HealthSuite basiert auf Amazon Web Services und ist eine integrierte, modulare Kombination standardbasierter Funktionen, welche die Entwicklung von digitalen Gesundheitsangeboten unterstützen. Die Plattform speichert wichtige Gesundheitsdaten sicher und bietet sowohl fortschrittliche Datenanalyse- als auch KI-Funktionen. Gleichzeitig ermöglicht sie branchenführende Interoperabilität, Konnektivität sowie die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Bislang wurden mehr als 100 Arten medizinischer Geräte in HealthSuite integriert, und über 145 Milliarden klinische Bilder sicher auf der Cloud-Plattform archiviert.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Cognizant kundenspezifische Anwendungen auf Philips HealthSuite entwickeln, bereitstellen, implementieren und betreiben. Diese anpassbaren, skalierbaren Lösungen integrieren fortschrittliche Datenanalysen und tragen dazu bei, die Erfahrung für Patienten und Mediziner zu verbessern, indem sie relevante Daten an den entsprechenden Point-of-Care liefern.

Mit diesen Lösungen können Gesundheitsdienstleister den Zustand ihrer Patienten außerhalb traditioneller Klinik-Umgebungen überwachen. Patienten wiederum können besser über ihr eigenes Wohlbefinden informiert bleiben. Darüber hinaus gewinnen sowohl Hersteller von Biopharmazeutika als auch von medizinischen Geräten durch fortschrittliche Analysen schnell umsetzbare Erkenntnisse, um fundiertere Entscheidungen in der klinischen Entwicklung zu treffen und Patienten neue Lösungen schnell bereitzustellen.

"Trotz der aktuellen Fortschritte sehen sich Patienten und Mediziner immer noch mit einer fragmentierten Technologie- und Datenlandschaft konfrontiert. Diese behindert innovative Gesundheitsdienste, welche eigentlich die Qualität der Pflege und das Erlebnis der Patienten und Mediziner verbessern sollten", sagt Shez Partovi, Chief Innovation & Strategy Officer, Royal Philips. "Philips ist bestrebt, die digitale Transformation des Gesundheitswesens voranzutreiben. Die Partnerschaft mit den erfahrenen Digital-Engineering-Teams von Cognizant wird die Einführung von Lösungen auf Basis der Philips HealthSuite beschleunigen. Dies ermöglicht, digitale Lösungen im gesamten Gesundheitswesen auf sichere und konforme Weise bereitzustellen und trägt dazu bei, bessere Gesundheitsentscheidungen für Patienten zu treffen."

Life-Sciences-Unternehmen werden von der gesetzeskonformen und sicheren Konnektivität für medizinische Geräte sowie der Datenintegration und -analyse der Philips HealthSuite bei der Überwachung des Gesundheitszustands und bei dezentralen klinischen Studien profitieren. Dies verringert die Schreibarbeit, hilft Forschern dabei, mehr unterschiedliche Studienteilnehmer zu erreichen und verbessert zudem die Konnektivität zwischen Prüfern und Teilnehmern. Das letztendliche Ziel dabei ist es, die Qualität und Geschwindigkeit bei der Entwicklung von Therapien zu steigern.

"Cognizant und Philips haben sich beide dem Ziel verschrieben, das Leben der Menschen durch Gesundheitstechnologie zu verbessern", sagt Ursula Morgenstern, President of Global Growth Markets bei Cognizant. "Diese neue Zusammenarbeit wird essenzielle Lösungen bereitstellen, um die wachsende Menge an Gesundheitsdaten zu verwalten, Patienten und Anbieter besser zu vernetzen und lebensrettende Therapien schneller auf den Markt zu bringen. Virtuelle und digitale Gesundheitslösungen tragen entscheidend dazu bei, das Bewusstsein und Engagement für Gesundheit zu steigern. Wir sind stolz darauf, mit Philips, einem weltweit führenden Unternehmen im Health-Tech-Bereich zusammenzuarbeiten. Ziel unserer Kooperation ist es, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen weltweit zu unterstützen."