Anmelden


Qognify hilft Verkehrsbetrieben, die Auswirkungen von Zwischenfällen zu reduzieren

Qognify, Anbieter von Video- und Enterprise Incident Management-Lösungen, präsentiert seine Lösungen für den öffentlichen Nah- und Fernverkehr auf der InnoTrans 2022. Die globale Weltleitmesse für Verkehrstechnik findet vom 20. bis 23. September auf dem Gelände der Messe Berlin statt.

Qognify präsentiert dort ein umfangreiches Software-Lösungsportfolio, das es Verkehrsbetrieben und Infrastruktur-Eignern ermöglicht, die Auswirkungen von Zwischenfällen auf die Betriebsabläufe zu minimieren und ein sicheres Umfeld für Passagiere und Mitarbeiter zu schaffen. Dazu gehört Qognify VMS als fortschrittliche Videomanagement-Lösung ebenso wie die Enterprise Incident Management-Lösung Qognify Situator. Beide Elemente lassen sich im Sinne eines ganzheitlichen Safety and Security-Konzepts für eine noch schnellere und zielgerichtete Reaktion kombinieren. Lösungen von Qognify sind seit vielen Jahren in zahlreichen Metro- und Bahnprojekten in Europa, Asien und den USA im Einsatz.

Andreas Conrad, Vice President of Marketing bei Qognify, fasst den Nutzen der Qognify-Lösungen wie folgt zusammen: „Passagiere erwarten einen zuverlässigen Service, der es ihnen ermöglicht, pünktlich, zuverlässig und sicher ihren Zielort zu erreichen. Verkehrsnetze sind jedoch einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten ausgesetzt – z.B. Umwelt- und Wettereinflüsse, Vandalismus, Gewalt und vieles mehr. All diese Vorfälle können die Betriebsabläufe stören, teils erhebliche Kosten verursachen und die Zufriedenheit der Nutzer beeinträchtigen. Software-Lösungen von Qognify helfen Verkehrsunternehmen, Vorfälle schneller und besser zu verstehen und den Reaktionsprozess zu optimieren, um Auswirkungen und Kosten zu minimieren – und manchmal sogar Leben zu retten.“