Anmelden


IDIS sichert Luxus-Hotelanlage in Phuket in Thailand

In einer Hotelanlage einer internationalen Hotelkette in Phuket, Thailand, wurde die erste Installation der DirectIP Full-HD Lösung von IDIS als Referenzprojekt in Betrieb genommen. Das Projekt, das im Dezember in Auftrag gegeben wurde, ist die erste von zwölf DirectIP-Lösungen, die in den neuen Anlagen der Gruppe in Asien und Nordamerika installiert werden sollen. Die Anforderung des Kunden bestand in dem Wunsch eine moderne und hochleistungsfähige HD-Videoüberwachungslösung in das Gesamtkonzept zu implementieren, das sowohl dezent als auch zum Image der Luxusanlage passen sollte. Die Gewährleistung der Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern in der Anlage steht natürlich im Vordergrund. Interessant war auch die zeitliche Komponente, schließlich lagen zwischen Auftragserteilung und Inbetriebnahme gerade mal einige Wochen.

So wurde im  November 2013 von Seiten der Hotelgruppe der schon bekannte Systemintegrator Rutledge Integrated Systems (RIS) kontaktiert und um einen Vorschlag zur Sicherung dieser neuen Hotelanlage gebeten. Dabei hat RIS mit dem Videoüberwachungsspezialisten iCenter HD zusammengearbeitet. Verschiedene serverbasierte Überwachungslösungen wurden in Betracht gezogen und geprüft. Wegen der überdurchschnittlichen, innovativen Leistung, des individuellen Leistungsumfangs die die Möglichkeit, eine Installation schnell und einfach unter Berücksichtigung des Kostenaspekts umzusetzen, entschied man sich für das  IDIS Center-Videomanagement. Auch wichtig bei der Entscheidung war der Fakt, das im laufenden Betrieb von DirectIP keine weiteren Kosten anfallen. 

DirectIP ist eine komplexe End-to-End-Lösung und besteht aus 45 internen und externen Dome-Kameras sowie zwei 32-Kanal-Netzwerk-Videorecordern (NVRs), und wird über eine einfache und intuitive IDIS Center Videomanagement-Software (VMS) gesteuert. Dieses IP-fähige und vandalismusgeschützte Sortiment an Kameras mit einem oder zwei Megapixeln bietet außerdem eine Schwenk-/Neig-/Zoomfunktion, und Restlicht- und Audiofunktionalität. Die DirectIP NVRs bieten einen Speicherplatz von achtzehn Terabyte, um den Anforderungen der Anlage nachzukommen, HD-Aufnahmen mit einer Länge von bis zu 31 Tagen speichern zu können.

Die nutzerfreundliche Lösung arbeitet genau wie ein herkömmliches analoges DVR-basiertes System, und das gesamte benötigte Zubehör wird von IDIS mitgeliefert, um so eine komplette Full-HD Überwachungslösung zu erhalten. Andy Rutlege, Geschäftsführer von RIS, sagte dazu, dass „die Hotelgruppe ein angesehener und wichtiger Kunde von RIS ist, und wir wollten das Projekt unbedingt vor der Einweihung der Anlage abschließen.“ Als etablierter Systemintegrator, der bereits einige IP-Videoüberwachungsprojekte ausgeführt hat, hat DirectIP uns einen zuvor noch nie da gewesenen Level an nahtloser Integration geboten. Um zu gewährleisten, dass wir das Projekt frist- und budgetgerecht abliefern, hat iCenter HD den Bausatz in Rekordzeit nach Thailand geliefert und war während des gesamten Projekts immer ansprechbar. „Wir liefern derzeit zwei ähnliche DirectIP-Lösungen auf den Malediven und in Miami aus, und weitere neun sind für die nächsten Monate geplant.Für diese und auch für viele zukünftige Projekte wollen wir DirectIP von IDIS, zusammen mit den Serviceleistungen von iCenter HD, nutzen." [www.idisglobal.com]