Anmelden


Neue Leitstellentechnik bei der Feuerwehr Essen

 Rund 170.000 Mal hieß es im vergangenen Jahr "Notruf Feuerwehr Essen, wo genau ist der Notfallort?" Bis zum Morgen des 08.02.2022 wurden die eingehenden Notrufe mit einer mehr als zehn Jahre alten Leitstellentechnik disponiert. Da der Hersteller des bis zu diesem Zeitpunkt genutzten Systems den Support eingestellt hat, musste moderne Technik beschafft werden. Das neue Einsatzleitsystem, mit drei neuen Curved-Monitoren pro Leitstellenplatz, wurde für 12 Arbeitsplätze beschafft. Den Umbau und die Umschaltung im laufenden Betrieb einer Leitstelle zu vollziehen, stelle Techniker und Leitstellenpersonal vor eine große Herausforderung. Am 08.02.22 um 08:00 Uhr war es dann soweit, der erste Notruf wurde im "scharfen" Betrieb angenommen. Der Einsatz wurde eröffnet, die zuständige Wache über einen Wachalarm sowie digitale Meldeempfänger alarmiert und Informationen zum Einsatzort an die Einsatzkräfte übermittelt. Die Essener Bürger haben von dieser Umstellung nichts mitbekommen. Das neue Programm erleichtert den Disponentinnen und Disponenten die Arbeit, da beispielswese Pateientendaten nicht mehr händisch eingegeben werden müssen, sondern direkt vom Einsatzort an die Leitstelle übertragen werden. Die neue Technik schlägt mit monatlich 64.000 Euro zu Buche. Service, Support und Hardware sind inkludiert. (CR)