Anmelden


SPIE schließt Erwerb der TELBA erfolgreich ab

SPIE, der unabhängige europäische Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, hat den Erwerb der TELBA AG erfolgreich abgeschlossen. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden hatten zuvor der Transaktion zugestimmt.
Mit dem erfolgreichen Erwerb stärkt SPIE die regionale Präsenz in Deutschland im Kompetenzfeld „Information & Communication Services“, insbesondere in der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der Sicherheitstechnik. Zugleich baut SPIE mit der Transaktion die Marktposition als führender Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen weiter aus.
Markus Holzke, Geschäftsführer/ CEO von SPIE Deutschland & Zentraleuropa: „Wir freuen uns sehr, die rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei SPIE willkommen zu heißen. Die TELBA Gruppe zählt zu den führenden Unternehmen in den Bereichen der Informations-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik und hat sich in den vergangenen Jahren eine breite und loyale Kundenbasis am Markt aufgebaut. Es ist uns eine Freude, mit dem engagierten Team von TELBA unsere Präsenz am Markt zu stärken und gemeinsam die Zukunft von SPIE zu gestalten.“
TELBA, 1921 in Düsseldorf gegründet, erwirtschaftete mit rund 400 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Jahr 2018 einen konsolidierten Gesamtumsatz von rund 67 Mio. Euro.

Über SPIE Deutschland & Zentraleuropa
SPIE Deutschland & Zentraleuropa, eine Tochtergesellschaft des SPIE Konzerns, des unabhängigen europäischen Marktführers für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, ist der führende Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn. Das Leistungsspektrum umfasst Systemlösungen im Technischen Facility Management, Energieeffizienz-Lösungen, technische Dienstleistungen bei der Energieübertragung und -verteilung, Services für Industriekunden und Dienstleistungen auf den Gebieten der Elektro- und Sicherheitstechnik, der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik sowie der Informations-, Kommunikations-, Netzwerk- und Medientechnik. SPIE Deutschland & Zentraleuropa beschäftigt rund 15.000 Mitarbeiter an über 200 Standorten. Mit mehr als 46.400 Mitarbeitern und einer starken lokalen Präsenz, erwirtschaftete SPIE 2018 einen konsolidierten Umsatz von 6,7 Milliarden Euro und ein konsolidiertes EBITA von 400 Millionen Euro.