Anmelden


Brandenburg: DLRG erhält moderne Ausbildungsmittel für Kinder und Jugendliche

Das Innenministerium unterstützt die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bei der Nachwuchsgewinnung. Innenminister Michael Stübgen hat Peter Michael Kessow, Präsident des DLRG Landesverbandes Brandenburg e. V., offiziell einen Anhänger für Ausbildungszeltlager mit Kindern und Jugendlichen übergeben. Die Beschaffung hatte das Innenministerium mit fast 28.000 Euro gefördert.

Stübgen: „Die DLRG ist ein wichtiger Partner im Brand- und Katastrophenschutz in unserem Land, der vor allem durch ehrenamtliches Engagement gestützt wird. Umso wichtiger ist deshalb die Nachwuchsgewinnung, für die Brandenburg alleine in diesem und im vergangenen Jahr jeweils eine halbe Million Euro für alle beteiligten Organisationen zur Verfügung gestellt hat. Neben Geld braucht es aber vor allem gute Ideen. Der Ausbildungsanhänger der DLRG ist eine dieser guten Ideen, die das Land gerne fördert. Denn die Förderung kommt am Ende allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute

Kessow: „Die DLRG Brandenburg freut sich über die große Unterstützung bei der Konzeption, dem Bau und der Ausstattung des Anhängers durch das Ministerium. Dadurch und die damit gewonnene Einsatzflexibilität kann die schon heute hohe Qualität der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Wassergefahren und Katastrophenschutz im ganzen Land noch gesteigert werden.“

Das für die Ausbildungszeltlager erforderliche Material wird in dem Anhänger zentral im Landesverband vorgehalten und den einzelnen Ortsverbänden bei Bedarf zur Verfügung gestellt. Der DLRG Landesverband Brandenburg e. V. wurde im September 1990 gegründet. Derzeit führen 21 Gliederungen insgesamt circa 4.000 Mitglieder, davon sind mehr als 1.500 Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren.