Anmelden


Allianz für Cybersicherheit: Schutz vor Identitätsdiebstahl und Social Engineering

Es braucht nur einen unbedachten Moment und plötzlich sind Fotos oder Videos online, die im Hintergrund Passwörter und Produktionsanlagen, möglicherweise aber auch Notizen zu aktuellen Projekten oder Personalangelegenheiten präsentieren. Da dies schnell passieren kann, werden solche Aufnahmen gezielt von Cyber-Kriminellen im Netz gesucht. Je mehr dieser wertvollen Informationen Angreifer zusammentragen, desto höher die Gefahr für Urheber und Unternehmen. In diesem Zusammenhang spielen auch Soziale Netzwerke eine wichtige Rolle für die Täter, da hier weitere Details zu den Opfern gefunden werden können.

Anlässlich des European Cyber Security Month sensibilisiert die Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) des BSI in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW und dem Verband der Internetwirtschaft – eco – für die potentiellen Gefahren.
Sind aktuelle Vorgänge, Kollegen sowie generelle Aufgabenbereiche oder Umgangsformen in den Unternehmen bekannt, lassen sich zum Beispiel individuelle Phishing-Mails generieren. In der jüngeren Vergangenheit führte dieses Wissen unter anderem auch beim sog. CEO-Fraud zum Erfolg. Zahlreiche Firmen verloren hohe Geldbeträge, weil Mitarbeiter aus der Buchhaltung mit gut recherchierten Informationen gezielt angesprochen und von vermeintlichen Geschäftsführern oder Lieferanten zu Zahlungen angewiesen wurden.

Weitere Informationen und Tipps, wie Sie sich und Ihr Umfeld schützen können, finden Sie unter https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/dok/6643778