Anmelden


CoESS: Europäischer Dachverband der Sicherheitsdienstleister feiert 30. Jubiläum

Der Dachverband europäischer Sicherheitsdienstleister, die Confederation of European Security Services (CoESS), feierte in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen. Im für die Welt so historischen Herbst des Jahres 1989 gründeten hochrangige Vertreter repräsentativer nationaler Wach- und Sicherheitsverbände aus Deutschland, Italien, Frankreich, England, Spanien, Belgien, Niederlande und Österreich die CoESS. Der damalige Präsident des BDWS, Frank Mauersberger, wurde zum Vize-Präsidenten gewählt.

Die CoESS vertritt mittlerweile 23 Landesverbände der Sicherheitsdienstleister aus 18 EU-Mitgliedsstaaten und damit ca. 45.000 Mitgliedsunternehmen und deren rund 2 Millionen Beschäftigte, die einen geschätzten Jahresumsatz von über 40 Milliarden Euro erwirtschaften.

Hauptaufgabe der CoESS ist die Vertretung der gemeinsamen Interessen ihrer nationalen Mitgliedsverbände und deren Beschäftigten. Dies übt sie sowohl auf europäischer als auch auf nationaler Ebene aus. Insbesondere geht es der CoESS darum, eine Harmonisierung unterschiedlicher Gesetzgebungen und Regulierungen für private Sicherheitsunternehmen zu erreichen. Sie ist ein wichtiger Akteur des europäischen Sozialdialogs in der Europäischen Kommission.

Mehrere Arbeitskreise, beispielsweise für die Bereiche der Luftsicherheit und der Kritischen Infrastruktur, unterstützen den Entscheidungsfindungsprozess des Präsidiums. Seit 15 Jahren ist Marc Pissens, Geschäftsführer von SECURITAS Benelux, Präsident der CoESS. BDSW Vizepräsident Friedrich P. Kötter ist seit 2014 Vizepräsident der CoESS sowie Vorsitzender des Arbeitskreises Airport Security.

„Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft sind besonders als Gründungsmitglied sehr stolz auf die Entwicklung der CoESS. Insbesondere der europäische Integrationsprozess bietet für uns und unsere Mitglieder im Verbund mit der CoESS großartige Möglichkeiten. Wir sind somit aktiv an der Gestaltung Europas beteiligt“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer des BDSW, heute im Rahmen der CoESS Jahrestagung in Rom.