Anmelden


Aktueller Barracuda-SASE-Report: Vertrauen in die Cloud ist top, Cloud-Zugang oft ein Flop

Zwar sind Secure Access Service Edge (SASE)-Lösungen noch relativ neu, sie sind aber auf dem besten Wege, das Rechenzentrum-zentrierte Netzwerkdesign abzulösen. Cloud-affine Unternehmen benötigen eine Architektur, die die Netzwerk- und Sicherheitsanforderungen eines digitalen Geschäftsbetriebes bedienen. SASE bietet für jeden Unternehmenstypus aufgrund seiner hohen Flexibilität eine verbesserte Konnektivität und vereinfachtes Management sowie eine stärkere Netzwerksicherheit. Barracuda, ein führender Anbieter von Cloud-fähigen Sicherheitslösungen, veröffentlicht jetzt die Ergebnisse seiner aktuellen Studie "Cloud Networks: Shifting into Hyperdrive“. Das Unternehmen befragte IT-Entscheider weltweit, unter anderem nach ihren Meinungen zu Public Clouds, Zugangsbeschränkungen, Sicherheitsbedenken und neuen Lösungen.

Insgesamt zeigt die Studie, dass IT-Fachleute wohl immer mehr Vertrauen in die Cloud gewinnen, die Unternehmen aber zunehmend mit Einschränkungen beim Cloud-Zugang konfrontiert sind.

Die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage:

• IT-Fachleute gewinnen Vertrauen in die Cloud.
-  Mehr als drei Viertel der Befragten nutzen mehrere Cloud-Anbieter, wie AWS, Azure und GCP.
- Fast 80 Prozent geben an, dass ihr Unternehmen ein Azure-basiertes Netzwerk implementiert hat.

• Unternehmen sehen sich beim Cloud-Zugang wachsenden Einschränkungen gegenüber.
-  56 Prozent der Befragten haben Schwierigkeiten, die nahtlose Verfügbarkeit und den "Always-on"-Zugriff auf Cloud-Anwendungen für ihre Unternehmen sicherzustellen.
-  Fast 70 Prozent haben Latenz- und Leistungsprobleme bei der Ausführung von SaaS-Workloads, wie beispielsweise Office 365.

• Die aktuelle Netzwerkinfrastruktur wird immer kostspieliger.
- Mehr als 70 Prozent der Befragten nutzen traditionelle Zugangsmethoden wie MPLS im Netzwerk ihres Unternehmens.
- Mehr als 60 Prozent der Befragten geben an, dass ihre MPLS-Kosten aufgrund von saisonalen Auslastungsspitzen stark ansteigen. 

• IT-Fachleute suchen nach einer einfacheren und wirtschaftlicheren Konnektivität.
- Mehr als 70 Prozent der Befragten planen, in den nächsten 12 Monaten eine SD-WAN-Lösung zu implementieren, um Probleme mit der Cloud-Konnektivität zu lösen.
- Gleichzeitig sagen fast 60 Prozent, dass ihr Unternehmen zögert, eine SD-WAN-Lösung einzuführen, weil sie befürchten, dass diese komplex und teuer sind.

„Da Unternehmen ihre Infrastrukturen weiterhin radikal umgestalten und sich verstärkt auf die Public Cloud verlassen, stoßen sie auf neue Konnektivitäts- und Sicherheitsherausforderungen“, sagt Klaus Gheri, Vice President Network Security, Barracuda. „Doch durch den Einsatz von hochflexiblen SASE-Lösungen können Unternehmen jeder Größe und Art die Konnektivität verbessern, die Verwaltung vereinfachen und die Sicherheit erhöhen.“

Die Einzelheiten zur Studie:
Die vom unabhängigen Marktforscher Censuswide durchgeführte Umfrage, umfasst Antworten von 800 Führungskräften, einzelnen Mitarbeitern und Teamleitern, die für die Cloud-Infrastruktur ihres Unternehmens verantwortlich sind. Diese kamen aus Unternehmen aller Größenordnungen in EMEA, APAC und den USA und decken ein breites Spektrum an Branchen ab, darunter Bauwesen, Bildung, Finanzen, Gesundheitswesen, Technologie, Fertigung, Einzelhandel und Transportwesen.