Anmelden


Barracuda Kommentar: Schließung der illegalen Handelsplattformen Hansa und AlphaBay

Zur Schließung der illegalen Handelsplattformen Hansa und AlphaBay machte der Sicherheitsexperte Wieland Alge, Vice President und General Manager EMEA bei Barracuda Networks folgendes Statement: „Die internationalen Behörden haben den organisierten Cyberkriminellen einen deutlich schweren Schlag versetzt. Die unmittelbaren Auswirkungen auf die Szene sind jetzt noch schwer einzuschätzen. Es gibt sicherlich immer noch genug Wege, sehr einfach auf digitalem Wege illegale Waren und Dienstleistungen zu handeln. Dieser Erfolg ist jedoch ein klares Signal an das organisierte Verbrechen, seine digitalen Standorte nicht in der Reichweite von europäischen und amerikanischen Ermittlungsbehörden zu betreiben. Bisher war es durchaus möglich, sich so gut zu verstecken, dass man quasi vor der Haustür des BKA einen Waffengroßhandel betreiben konnte. Nun wird Malware generell nicht abnehmen, aber das Recyceln und Trittbrettfahren wird sich möglicherweise vorrübergehend etwas verringern.“