Anmelden


Blue Coat auf der it-sa 2016: Sicherheit für die Generation Cloud

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Die zunehmende Mobilität und die Vielzahl an verfügbaren Cloud-Anwendungen steigern zum einen die Produktivität von Mitarbeitern und Unternehmen, sie stellen zum anderen aber auch ein erhebliches Risiko für die Security und Compliance dar. Unternehmen stehen damit vor einem Spagat. Neben steigenden Sicherheitsvorfällen und Cyberattacken über neue Angriffswege zwingen überdies neue Regelungen zum Datenschutz in der EU Unternehmen zum Handeln. Mit der Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation) hat die Europäische Kommission einen Standard für die Sicherheit und Compliance für den Umgang mit Daten von Cloud-Anwendungen in Europa definiert. Um diesen zu erfüllen ist es ein noch weiter Weg für viele Organisationen. Technologische Innovationen wie Cloud Access Security Broker oder Data Protection zur Kontrolle über die eigenen Daten sind vorhanden, aber nicht flächendeckend implementiert. Mit zunehmender Vernetzung und der Nutzung von Cloud Services und mobilen Apps werden IT-Umgebungen komplexer und bieten Cyberkriminellen zusätzliche Angriffswege und Einfallstore für Malware. Verschlüsselung via SSL/TLS-Protokoll ist mittlerweile Standard für die Datenübertragung im Netz und in der Cloud. Und so wächst SSL/TLS-verschlüsselter Datenverkehr und liefert Cyberkriminellen perfekte Bedingungen, um Schadcode darin zu verbergen und unbemerkt in Netzwerke einzuschleusen. Neue Ansätze für die Sicherheit im Zeitalter der Cloud sind somit dringend erforderlich. Transparenz und Kontrolle über ihre IT und Unternehmensdaten stehen im Mittelpunkt für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, um Angriffe zügig aufdecken und   entstandene Schäden beseitigen zu können. Blue Coat (ab sofort Teil von Symantec Corporation) ist an Stand 12.0-355 des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. in Halle 12.0 und am Westcon-Stand in Halle 12.0 an Stand 12.0-366 vertreten.