Anmelden


CONGIV wird Teil der ROBUR

Rückwirkend zum 01. Januar 2020 wird der E2E-Netzwerk-Spezialist CONGIV GmbH Teil der ROBUR Industry Service Group GmbH. Damit verstärkt die Gruppe ihr Angebotsportfolio für die digitale Transformation der Industrie und des Industrieservice und ergänzt dieses um E2E- und 5G-Kompetenz.

ROBUR, 2015 angetreten neue Ansätze für den sich verändernden Industrieservice zufinden, die digitale Transformation ihrer Kunden zu begleiten und diese im ökologischen Wandel zu unterstützen verstärkt das digitale Angebotsportfolio durch die Aufnahme der Pöckinger CONGIV GmbH in die Gruppe. Andreas Vollmer, Geschäftsführer der CONGIV wird damit auch Partner in der ROBUR.

CONGIV ist ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, welches seinen Ursprung im Telekommunikationssektor hat. Das Unternehmen bietet Engineering-, Entwicklungs- und Testing-Leistungen für komplexe IT-Infrastrukturen an, bspw. für IoT-/Industrie 4.0-Lösungen. Sein ausgeprägtes Know-how im Bereich Kommunikationstechnik nutzt das Unternehmen unter anderem für die derzeit erfolgende zunehmende Digitalisierung der Industrie, welche im Zusammenhang mit der Implementierung des 5G-Mobilfunkstandard steht. Zu seinem Kundenkreis zählt CONGIV namhafte Telekommunikations- und Industrieunternehmen in verschiedensten Sektoren.

„Wir freuen uns mit Andreas und der CONGIV einen Partner für die ROBUR gewonnen zu haben, der die Innovation in der digitalen Transformation der Industrie u.a. mit der Implementierung von 5G-Netzen an vorderster Front tagtäglich lebt und diese realisiert“ kommentiert Jan-Jörg Müller-Seiler, CEO und Managing Partner der ROBUR, diese Entwicklung.

Als E2E-Netzwerkspezialist ergänzt der neue Partner die Gruppe in einem Zukunftsmarkt und elementarem Baustein für die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation der Industrie.

Andreas Vollmer, Geschäftsführer der CONGIV ergänzt: „Mit der CONGIV erwirbt die Gruppe wertvolles Know-how im Bereich Netzwerk-/Telekommunikationstechnik und wir freuen uns, das Dienstleistungsangebot der ROBUR weiter auszubauen und für die Kunden ganzheitliche Angebote für die Optimierung ihrer Anlagen anzubieten“.

Gerade Industrie 4.0-Lösungen, wie z.B. die Cloud-Factory, können nur als Gesamtlösung entstehen. Neben Netzwerk-Spezialisten (CONGIV) sichert der enge Austausch mit Automatisierungsspezialisten (z.B. APE) und Projekt- und Engineering-Spezialisten (z.B.TEC) den Projekterfolg. ROBUR bietet dabei alle Leistungen aus einer Hand.

„Die ROBUR setzt mit dem Erwerb der CONGIV konsequent die Strategie um, neben dem bestehenden Dienstleistungsportfolio eine auf industrielle Anwendungen spezialisierte Digitalisierungs- und Angebotsplattform zu schaffen“ kommentiert Florian Kopp, Co-Founder und Managing Partner der ROBUR abschließend.