Anmelden


Der Erfinder des AntiVirus feiert 30-jähriges Firmenjubiläum mit internationalem IT-Security-Gipfel

Mit einem außerordentlichen Security Summit hat die G DATA Software AG am gestrigen Donnerstag ihre Gründung vor 30 Jahren gefeiert. Mehr als 400 Gäste aus 28 Ländern nahmen an der ganztägigen Konferenz in Bochum teil, darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Medien sowie Kunden und langjährige Partner. Bei einem der größten IT-Security-Gipfel Deutschlands informierten sich die Gäste über neue Strategien und Technologien zur Abwehr aktueller und zukünftiger Cyber-Gefahren. Das Thema Sicherheit im Bereich Banking fand besonderes Interesse. Neben Einblicken in die Funktion von Banking Trojanern wurde beim Live Hacking gezeigt, wie Bankautomaten geknackt werden können. Als Teilnehmer der hochkarätig besetzten Panels konnte G DATA u.a. Redner des Bundeskriminalamts, Interpol, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Virus Bulletin und der Commerzbank gewinnen.


„30 Jahre in der IT-Industrie sind eine lange Zeit. Mein Partner Andreas Lüning hat damals den Virenschutz erfunden“, so Kai Figge, Vorstand und Gründer der G DATA Software AG. „Das Thema IT Sicherheit ist heute technisch, wirtschaftlich und politisch die täglichen Schlagzeilen beherrscht. G DATA gehört heute zu einem der renommiertesten IT Security Unternehmen weltweit.“

Mit dem Kauf des G DATA Campus im Jahr 2014 setzt das Unternehmen weiter auf Expansion und ein Bekenntnis zum Standort Bochum. „Wir sind ein Technologie-Unternehmen. Ein Drittel unserer Mitarbeiter in Bochum arbeiten in Forschung und Entwicklung“, so Andreas Lüning, CTO und Mitgründer der G DATA Software AG. „Der Umbau des G DATA Campus ist ein wichtiger Meilenstein um weiter wachsen zu können.“