Anmelden


ForeScout CounterACT bietet bestmögliche Sichtbarkeit, Transparenz und Kontrolle von Windows-10-Geräten

ForeScout CounterACT identifiziert und bewertet die Geräte, Systeme, Anwendungen und User im Netzwerk und ermöglicht die Durchsetzung von Richtlinien und die Orchestrierung von Sicherheitsmechanismen. Damit können Sicherheitsrisiken und hochentwickelte Bedrohungen beseitigt und Datenverletzungen verhindert werden.

Sichtbarkeit, Transparenz, Ein- und Übersicht in Echtzeit: CounterACT ist eine Plattform für kontinuierliches Monitoring und Problembehebung, die die Geräte, Risiken und Bedrohungen in komplexen IT-Umgebungen in Echtzeit sichtbar und transparent macht. Mit seinem agentenlosen Ansatz zeigt CounterACT sowohl verwaltete als auch unverwaltete Geräte im Netzwerk auf, einschließlich BYOD-Endpunkten mit Windows 10.
Sicherer Netzwerkzugang: Unternehmen müssen den Zugang zum Netzwerk auf Basis des Nutzers, Geräts und Sicherheitsstatus regeln, um eine Best-Practice-Netzwerksegmentierung für Gäste, Dienstleister, Geschäftspartner und Mitarbeiter gewährleisten zu können. ForeScout ermöglicht eine sichere Integration von Windows-10-Geräten, die Gäste und Mitarbeiter ins Unternehmen mitbringen. Dabei wird ihnen nur Zugang zu denjenigen Netzwerkressourcen gewährt, die sie brauchen, um produktiv arbeiten zu können.
Überlegene Endpunkt-Compliance: CounterACT hilft Unternehmen bei der Gewährleistung von Sicherheitsrichtlinien. CounterACT kann Echtzeit-Kontextdaten zu Windows-10-Geräten mit anderen Sicherheitslösungen wie SIEM, NGFW, EPP und Patchmanagement-Systemen austauschen.

Rob Greer, Chief Marketing Officer, ForeScout Technologies, Inc.: „Traditionelle Sicherheitslösungen erfordern, dass ein Agent auf einem Gerät läuft, damit das IT-Team es finden kann. Da jetzt zahlreiche BYOD-Geräte auf Windows 10 aufrüsten werden, – und somit keine Agenten haben – müssen die IT-Administratoren einen Weg finden, um all die neuen Windows-10-Endpunkte zu identifizieren und abzusichern, die sich mit ihren Netzen verbinden. ForeScout kann sämtliche Endpunkte identifizieren und absichern, die auf das Netz zugreifen, – einschließlich Windows-10-Geräten – egal, ob sie Agenten haben oder nicht. Dadurch kann die IT-Abteilung sehen, wie viele Endgeräte auf ihr Netz zugreifen, und eine proaktive Absicherung und optimale Zugangskontrolle für diese Geräte durchführen.“

Frank Dickson, Research Director, Information & Network Security, Frost & Sullivan: „Windows 10 bietet den Kunden ein nahtloseres Benutzererlebnis über verschiedene Geräte hinweg, so wie es Privat- und Geschäftsnutzer gleichermaßen erwarten. BYOD ist zwar bequem für die Beschäftigten, doch für die IT-Teams kann es potenziell zu einem Albtraum werden. Da die Consumerization der IT in den Unternehmen immer weiter um sich greift, wird eine vollständige und kontinuierliche Sichtbarkeit und Transparenz der Geräte und Risiken immer wichtiger, um maximale Sicherheit zu garantieren. Mit ForeScout sind Unternehmen für den erwarteten sprunghaften Anstieg von BYOD-Geräten mit Microsofts neuestem Betriebssystem gerüstet. [www.forescout.com/product/counteract]