Anmelden


Kommentar: Gemalto zum Dropbox-Hack

„Angriffe wie der Dropbox-Hack zeigen, dass Passwörter allein nicht mehr sicher genug sind. Unternehmen sollten Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen, um keinerlei Angriffsfläche für passwortbasierte Attacken zu bieten. Teil jeder Cybersecurity-Strategie sollten zudem Maßnahmen zum Schutz der Daten selbst sein. Dazu gehören Verschlüsselung und korrektes Key Management. Laut unserem Breach Level Index, einer Datenbank zur Dokumentation von Hackerangriffen, zählten im zweiten Quartal 2015 weniger als vier Prozent aller Angriffe zu den sogenannten ‚Secure Breaches’. Dabei werden Daten zwar gestohlen – sie sind aber für die Kriminellen unbrauchbar, da die richtigen Datensicherheitsmechanismen greifen."

Armin Simon, Regional Sales Director für den Bereich Identity & Data Protection bei Gemalto Deutschland