Anmelden


Konferenz „DuD 2015 – Datenschutz und Datensicherheit“

Seit heute können auf Unternehmen hohe Bußgelder zukommen, wenn sie Mindeststandards zur IT-Sicherheit nicht einhalten und Angriffe nicht melden. Dies wurde im heute verabschiedeten IT-Sicherheitsgesetz festgelegt. Die genauen Hintergründe und Inhalte des Gesetzes werden auf dem jährlichen COMPUTAS-Datenschutzkongress „DuD 2015 – Datenschutz und Datensicherheit“, der am 15. und 16. Juni 2015 in Berlin stattfinden wird, vorgestellt und diskutiert, aber auch die Rede von Dr. Hans-Georg Maaßen, der das Thema Cybersicherheit aus der Sicht des Bundesamts für Verfassungsschutz betrachtet, wird Spannung erwartet.

Zudem steht weiterhin das Europäische Datenschutzrecht vor einer Neuausrichtung, und auch der Hackerangriff auf den Deutschen Bundestag wird nicht ohne Beachtung bleiben, so dass die Teilnehmer der Konferenz sicher viel Spannendes und Neues erfahren werden.

Prominente Experten, darunter Andrea Vosshoff, die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber, werden anwesend sein und zu aktuellen Themen Stellung beziehen. Außerdem werden unter anderem Datenschutz- bzw. IT-Sicherheitsbeauftragte der Deutschen Bahn, Daimler und der Bundesagentur für Arbeit aus ihrem beruflichen Umfeld berichten.

Zum ersten Mal wird die Konferenz am 17. Juni durch einen kostenfreien Lösungstag ergänzt. Hier werden konkrete Lösungen und Produkte zu den Problemen vorgestellt, die an den beiden Vortragen diskutiert wurden.