Anmelden


Malwarebytes befördert Industrie-Veteran Akshay Bhargava zum Chief Product Officer

Malwarebytes, Anbieter von Lösungen zur Vermeidung und Behebung von Malware-Bedrohungen, gibt die Beförderung von Akshay Bhargava zum Chief Product Officer bekannt. Zuvor war er Senior Vice President of Products bei Malwarebytes und trat dem Unternehmen bei, nachdem er in wichtigen Führungspositionen bei Oracle, FireEye und McKinsey & Company tätig war.

Bei Malwarebytes ist Bhargava verantwortlich für die Entwicklung der Technologievision, der Produkt-Roadmap und der Umsetzung im Unternehmen. Der innovative Ansatz von Akshay Bhargava im Bereich des Produktmanagements hat entscheidend dazu beigetragen, neue, innovative Methoden in die Produktentwicklung von Malwarebytes einzubringen. Durch seine Führung sorgte er dafür, dass die Produkte die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Cloud-basierte Bereitstellung, ganzheitliche Sicherheit, moderne Benutzerfreundlichkeit und fortschrittliche Automatisierung integrieren. Bhargava hat auch den Fokus auf datengetriebene Entscheidungen und Kundenorientierung verstärkt.

„Akshay ist ein unglaublicher Partner bei der Produktentwicklung, der unsere langfristige Produktvision ermöglicht. Seine Führung ist entscheidend für unser weiteres Wachstum und unseren Erfolg“, sagt Marcin Kleczynski, CEO von Malwarebytes. „Akshay leistet hervorragende Arbeit, die die Entwicklung neuer Produkte vorantreibt, und die Entwicklung unserer Lösungen entscheidend beeinflusst.“

Unter der Leitung von Bhargava hat Malwarebytes mehrere Produktinnovationen eingeführt. Dazu gehören eine unternehmensweite EDR-Lösung (Endpoint Detection and Response), die inzwischen von über 1.500 Kunden genutzt wird, OneView, das über 2.000 Managed Service Providern ein zentrales Dashboard zur Verfügung stellt, ein Malware Removal Service (MRS) für Unternehmen, die aktiv angegriffen werden, Browser Guard für sicheres und werbefreies Surfen, und Malwarebytes 4, die neueste Ausgabe des Flaggschiffs von Malwarebytes. Browser Guard hat seit seinem Start im September dieses Jahres bereits über 500.000 Kunden, und Malwarebytes 4 verzeichnete seit seiner Einführung Anfang November über eine Million Installationen.

„Um eine Innovationskultur zu fördern, ermutige ich mein Team dazu, sich mit den wichtigsten Herausforderungen der Kunden vertraut zu machen. Dies hat uns geholfen, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und ebenso die automatisierte Sicherheit für wachsende Unternehmen“, so CPO Akshay Bhargava. „Laut dem Malwarebytes 2019 State of Malware Report verzeichneten wir einen Anstieg der Angriffe auf Unternehmen, wie eine 150-prozentige Zunahme der Trojaneraktivitäten in EMEA zeigt. Um diesen ausgeklügelten Angriffen immer einen Schritt voraus zu sein und die durchschnittliche Reaktionszeit auf Bedrohungen zu verkürzen, forschen wir kontinuierlich und schnell mit Prototypen sowohl auf dem Verbraucher- als auch auf dem Unternehmensmarkt.“

Unter der Führung von Bhargava hat Malwarebytes mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter Gartner Peer Insights Customers' Choice for Endpoint Protection Platforms, die höchste Bewertung aus dem G2 Crowd's Grid Report for Endpoint Protection mit 9,24 von 10 Punkten und eine Vier-Sterne- und "Ausgezeichnete"-Bewertung des PC Magazins, in der Redakteur Neil J. Rubenking erklärt: „Malwarebytes Premium funktioniert jetzt als vollwertiger Antivirenschutz und nicht nur als Second-Line-Schutz, wie bisher.“

Mit über 5.000 neuen Unternehmenskunden und mehr als 280 Neueinstellungen allein im Jahr 2019 ist Malwarebytes für weitere Expansion und Wachstum gerüstet. Das Unternehmen freut sich darauf, seine Reichweite zu vergrößern und den Umsatz zu steigern, um mehr Unternehmen und Verbrauchern zu helfen, frei von Cyber-Bedrohungen zu leben.