Anmelden


NCP geht erweiterte Partnerschaft mit Juniper Networks ein

Die NCP engineering GmbH verkündet heute ihre Partnerschaft mit Juniper Networks und die Markteinführung der ganzheitlichen Secure VPN Remote Access Lösung. Juniper Networks VPN und Networks® SRX Series Firewalls sind ab sofort kompatibel mit NCPs Exclusive Remote Access Clients für eine breite Palette an Endgeräten wie Windows und Mac Computer, Laptops und Tablets. Die Software wird in Kürze auch für Android und iOS Smartphones und Tablets zur Verfügung stehen.

Die Lösung umfasst unter anderem das NCP Secure Enterprise Management System (SEM), das die Einwahl zum Unternehmensnetzwerk und die Zertifikatsverteilung komplett automatisiert und eine One-Click Benutzer und Endgeräte Administration beinhaltet. Zugriffsrechte können schnell und einfach hinzugefügt und entfernt werden. Zusätzlich bietet Ihnen die Lösung auf Seite der Endnutzer eine dynamische Personal Firewall, einen integrierten Internet-Verbindungsmanager für WLAN, 3G/4G LTE, VPN Bypass Funktionalität und die von NCP patentierte Path Finder Technologie.
„Wir sind sehr glücklich unsere Zusammenarbeit mit Juniper zu intensivieren und nun eine ganzheitliche Remote Access VPN Lösung, kompatibel für die Juniper SRX/vSRX Gateway Serie, Kunden weltweit anbieten zu können“ sagt Patrick Oliver Graf, Geschäftsführer bei NCP. „NCPs zentrales Remote Access Management System und die zentral administrierbaren Remote Access VPN Clients bieten Unternehmen größtmögliche Flexibilität, verschiedenste Plattformen und Umgebungen abzusichern – von Desktop bis hin zu mobilen Betriebssystemen“.
“Wir sind erfreut über die NCP Gesamtlösung zur Absicherung von Endgeräten im Zusammenspiel mit der SRX Serie“, sagt Mihir Maniar, Vice President of Security Product Management bei Juniper Networks.
NCPs Exclusive Remote Access Lösung kann in jegliche bereits existierende IT Infrastruktur einfach und schnell integriert werden und bietet dabei einen schnellen Return on Invest (ROI), schnellere Rollout Zeiten, Kostenreduzierung in Administration, Training und Dokumentation und dadurch sehr geringe Gesamtbetriebskosten.