Anmelden


Verisure schützt Einzelhändler vor Diebstahl

Sicherheitsanbieter Verisure wendet Schaden von Einzelhändler ab

Auf die Uhren in der Auslage des Uhren-, Schmuck und Accessoire-Geschäftes Gosimo hatten es Einbrecher Mitte Juli in Mönchengladbach abgesehen. Um sich Zutritt zum Ladenlokal zu verschaffen, zerstörten nächtliche Eindringlinge die gläserne Eingangstür des Geschäftes. Zum Glück hatte Besitzer Hofmann vorgesorgt und seinen Laden zuvor mit einem Alarmsystem von Verisure  absichern lassen, das sich neben Technik und Kameras durch eine hauseigene, 'menschliche' 24/7 Fernüberwachung auszeichnet.

Damit haben die Täter nicht gerechnet
Als die Eingangstüre des Mönchengladbacher Geschäftes um 2:33 Uhr zerbirst, melden die Schocksensoren des Verisure Alarmsystems dies sofort der Alarmzentrale. Wie immer überprüfen die Fachkräfte in der VdS-zertifizierten Verisure Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen direkt die Situation, können aber über VoIP diesmal nichts weiter hören. Doch per Kamera entdecken sie im Ladenlokal eine Person mit grauem Kapuzenpulli, die gerade dabei ist, Uhren aus der Auslage des Ladens zu entnehmen. Ohne zu zögern alarmieren sie – bereits um 2:34 Uhr – die örtliche Polizei, die unmittelbar eintrifft. Um 2:35 ist bereits der Besitzer über den Vorfall in Kenntnis gesetzt sowie der Wachdienst herbei gerufen, der sich umgehend auf den Weg macht, um weiteren Schaden abzuwenden.
 
Vorsorge, die sich bezahlt macht
Der durch den Einbruch entstandene Schaden bleibt für Geschäftsinhaber Hofmann überschaubar, da er in seinem Sicherheitspaket nicht nur die fernüberwachte Alarmanlage von Branchenführer Verisure, sondern auch die kostenlose Wiederherstellung der Sicherheit, ein Zusatzangebot von Verisure und Versicherungspartner Europe Assistance mit gebucht hatte. „Dieser Fall zeigt einmal mehr, dass wir von Verisure unsere Kunden wirklich rundum schützen. Nicht nur durch unsere Hochsicherheits-Alarmanlage und die qualifizierten Fachkräfte, die in jeder Notsituation schnell und passend handeln, sondern auch durch die Versicherung für die Wiederherstellung bei entstandenen Einbruchschäden“, so John Sternheimer, Strategic Alliance Director von Verisure.  „Wir können so extrem schnell agieren, weil wir umfassende Sicherheit aus einer Hand bieten, von selbstentwickelten Produkten über die Installation und Wartung durch unsere Sicherheitsexperten sowie den 24/7 Service der hauseigenen, VdS-zertifizierten NSL.“

Was macht Verisure?
Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 4 Millionen Kunden in 16 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile über 300 Mitarbeitern bereits mehr als 10.000 zufriedene Kunden in NRW, Hessen, Berlin, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg.  

Verisure, das Unternehmen
1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der eigenen Notruf- und Serviceleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 4 Millionen Kunden in 16 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und seit Ende 2018 auch Deutschland.

Was bedeutet Verisure?
„Veri" kommt von Verifizierung. Damit ist gemeint, dass die VdS-zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Wachdienst, Polizei, Feuerwehr oder Notarzt eingeschaltet und bei Bedarf die nebelartige ZeroVision® Sichtbarriere ausgelöst. Das „Sure“ steht für Sicherheit, Zuverlässigkeit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.