Anmelden


Paxton10 ist der Schlüssel für berührungslosen Zutritt

Paxton, internationaler Hersteller von Sicherheitstechnik, hat die Paxton Key App zu seinem preisgekrönten System Paxton10 aktualisiert. Mit der App können nun Smart-Geräte als berührungslose Zutrittstransponder verwendet werden und sie verfügt nun über eine neue Remote-Management Funktionalität.

Im Jahr 2020 hat überall auf der Welt ein globaler Wandel dahingehend stattge­funden, wie Menschen Zutritt zu Arbeitsgebäuden und öffentlichen Räumen erlangen. In vielen Ländern wurde von staatlicher Seite zu Maßnahmen zur sozialen Distanzierung geraten, welche für den Kampf gegen die Ausbreitung der aktuellen Pandemie von entscheidender Bedeutung sind. Dies bedeutet, dass Zutrittskontrolle und Videoüberwachung vor Ort einen Technologiebereich darstellen, welcher noch während dieser globalen Pandemie einen echten Betrag für die zukünftige öffentliche Gesundheit und das Wirtschaftswachstum leisten kann.

Gareth O’Hara, der Chief Sales Officer von Paxton, erklärt: " Wir freuen uns, Paxton10-Nutzern das Paxton Key App-Update anbieten zu können. Unsere Smart Identifikationsmedien sind kostenlos, ohne versteckte Abo-Kosten und sind im Handumdrehen einsatzbereit."

"Die Vorteile und der Komfort der berührungslosen Zutrittskontrolle wurden bereits vor und erst recht während der Pandemie gut dokumentiert. Die Möglichkeit, Zugangsmedien ohne Berührungspunkte bereitzustellen, bietet den Benutzern nicht nur Komfort, sondern stellt auch sicher, dass sie das Risiko einer Ansteckung für sich selbst und andere reduzieren".

Während die Gesellschaft Wege findet, die neue Normalität zu bewältigen, Weltweit sind viele Menschen mittlerweile wieder an Standorte zurückgekehrt, an denen Paxton-Lösungen eingerichtet wurden.

Paxton Key funktioniert mit Paxton10 Lesern, PaxLock Pro Türbeschlägen und Entry Türstationen in vier einfachen Schritten:

1) Ein Smartphone, Tablet oder eine Smartwatch sendet eine verschlüsselte Meldung innerhalb einer Reichweite bis zu 10 Metern

2) Ein Paxton10-Leser verbindet sich

3) Kostenlose Bluetooth-Zugangsdaten werden ausgetauscht

4) Der Zutritt wird innerhalb von Millisekunden gewährt oder verweigert

Die App bietet eine zusätzliche Ebene der Standortsicherheit durch persönliche Identifizierung und Verifizierung. Bei Verwendung des dualen Authentifizierungsverfahrens kann ein Paxton10-System einen Benutzer auffordern, sein Smart Identifikationsmedium vorzulegen, um dann seine Identität zu verifizieren. Biometrische Fähigkeiten, welche im Gerät des Benutzers vorhanden sind, wie z. B. Fingerabdruck-Scanner oder Gesichtserkennung, können dafür genutzt werden.

Thomas Faith, Senior Product Manager für Paxton10, erklärt: "Das neue Update von Paxton Key ist spannend und wirklich bahnbrechend. Es nutzt die neueste Smart-Device-Technologie und bietet den Nutzern einen nahtlosen Zutritt, indem es Bluetooth-Funktionen im Hintergrund nutzt. Dieser Prozess erhöht die Sicherheit, indem er eine individuelle biometrische Verifizierung ermöglicht, ohne die persönlichen Daten des Nutzers zu speichern."

Wie bei allen Paxton-Produkten liegt der Schwerpunkt bei Paxton Key auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit. Die App wurde so konzipiert, dass sie auf logische Art und Weise funktioniert und ein einwandfreies Erlebnis bietet. Sie läuft im Hintergrund weiter, bereit für den Fall, dass der Benutzer sofortigen Zutritt benötigt. Das Update wurde außerdem so optimiert, dass es die Akkulaufzeit eines Endgerätes nicht beeinträchtigt.

Neben dem Update der Paxton Key App hat Paxton auch ein Update für die webbasierte Paxton10 Software veröffentlicht. Das Update bietet eine neue Fernverwaltungsfunktionalität, welche es einem Installateur ermöglicht, Paxton-Hardware neu zu starten sowie jede lokal auf der Hardware gespeicherte Datenbank zu löschen und wiederherzustellen - und das von überall und zu jeder Zeit.  Die App bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene für das Objekt durch persönliche Identifizierung und Verifizierung. Bei Verwendung des dualen Authentifizierungsverfahrens kann ein Paxton10 System einen Benutzer auffordern, sein Smart Identifikationsmedium zu präsentieren, um dann seine Identität zu verifizieren. Letzteres erfolgt durch Nutzung der bereits im Endgerät des Benutzers installierten Biometriefunktionen wie Fingerabdruckscan oder Gesichtserkennung.

Mit dem Update werden auch neue Videoverwaltungsfunktionen eingeführt. Mit Privacy Masking können Sie mit der Kamera aufgenommene Bereiche abschirmen, welche nicht aufgezeichnet werden sollen. Die verbesserte Bildaufnahme mit Wide Dynamic Range Control bietet mehr Ausgewogenheit zwischen hellen und dunklen Bereichen, und Sie können jetzt manuell zwischen Tag- und Nachtaufnahme umschalten, haben damit eine bessere Kontrolle über Infrarotlicht.

Die Paxton Key App steht zum Download für Android und iOS zur Verfügung. Sie wird auch auf der Apple Watch und Geräten mit Wear OS von Google unterstützt.