Anmelden


Siemens: Neue SmartLabel für effiziente Logistik und Produktidentifizierung

Siemens erweitert sein Portfolio für Ultrahochfrequenz (UHF)- Identifikationssysteme um zwei neue SmartLabel. Die passiven und wartungsfreien Simatic RF630L verfügen über eine Lesereichweite von bis zu fünf Metern und werden vor allem in  der Lager- und Distributionslogistik sowie zur Produktidentifikation genutzt. Durch die Breitband-Auslegung sind die Labels für den weltweiten Einsatz geeignet.

Die neuen SmartLabel Simatic  RF630L zeichnen sich durch eine sehr kompakte Bauform mit Abmessungen von 73 x 12,5 Millimetern beziehungsweise 75 x 20 Millimetern aus und verfügen über eine sehr große Speicherkapazität von bis zu 448 Bit EPC (Elektronischer Produktcode) plus 2048 Bit Anwenderspeicher.

Damit ist es möglich, selbst große Datenmengen direkt am Produkt zu speichern, was die Effizienz der Logistik innerhalb der Prozesskette steigert. Mit ihrer hohen Schutzart IP67 (Schutz vor Fremdkörpern und dem Eindringen von Wasser) sind die Simatic RF630L auch für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen geeignet. Die Label arbeiten auf Basis der UHF Class 1 Gen2-Technologie.Die Erfassung der selbstklebenden und individuell bedruckbaren SmartLabel erfolgt mit den bewährten Radio Frequency Identification (RFID)-Readern aus dem Simatic RF600-Portfolio von Siemens.