Anmelden


SmartFace Embedded: Innovatrics stellt Gesichtserkennung für OEM- und Edge-Geräte vor

Innovatrics eröffnet einen neuen Weg für Gesichtserkennungsanwendungen, indem es die Vorverarbeitung von Gesichtserkennung und Template-Extraktion direkt auf OEM- und Edge-Geräten ermöglicht.

SmartFace Embedded, eine hochgradig angepasste Version der Gesichtserkennungsbibliotheken von Innovatrics, ist jetzt auf Ambarella CV22 und CV25 System-on-a-Chip (SoC) Prozessoren portiert, die für KI-basierte Gesichtserkennung bei der Verarbeitung von Bildern und Videos entwickelt wurden. Mit einem Ambarella-Modell CV22 kann SmartFace Embedded ein Gesicht innerhalb von 11 ms durch kamerainterne Verarbeitung genau erkennen, während dies auf einem CV25-Chip 16 ms dauern würde.

Der SoC- und Edge-Processing-Ansatz in der Gesichtserkennung wird die Zugangskontrolle und Anwendungen für die öffentliche Sicherheit vereinfachen, indem er die Netzwerkbandbreite und die Server-Ressourcen am zentralen Standort erheblich reduziert und so neue, innovative Einsatzoptionen ermöglicht.

"Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Portierung unseres Algorithmus auf verschiedene Hardware sind wir nun in der Lage, Videoströme direkt auf einer Smart-Kamera vorzuverarbeiten", erklärt Michal Vilagi, der technische Leiter von SmartFace bei Innovatrics. SmartFace ist bereits in der Lage, auf Edge-Geräten wie NVIDIA Jetson oder Blaize zu laufen, die ebenfalls Kameras mit geräteinterner Gesichtserkennung verbessern.

Die jüngsten Ereignisse haben den Bedarf an berührungslosen Lösungen, die eine zuverlässige berührungslose Biometrie und ein sachkundiges Ingenieursteam zu ihrer Umsetzung erfordern, nur noch weiter erhöht. Unser Smart-Building-Projekt im HB Reavis Agora Complex in Budapest veranschaulicht, wie wir mit unserem Know-how und unserer Erfahrung ein benutzerfreundliches und sicheres System aufgebaut haben.