Anmelden


Niedersachsen – Tarifvertrag für militärische Liegenschaften abgeschlossen

Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft und die Gewerkschaft ver.di haben einen neuen Spartentarifvertrag für den Bereich der Sicherheitsdienstleistungen in militärischen Liegenschaften in Niedersachsen abgeschlossen. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrages beträgt zwei Jahre, vom 01.01.2022 bis 31.12.2023. „Die derzeit rund 1.400 Mitarbeiter in den niedersächsischen Liegenschaften erhalten zum Jahresbeginn 2022 Erhöhungen des Stundengrundlohnes zwischen 3,57 und 7,21 Prozent“, so Verhandlungsführer und BDSW Landesgruppenvorsitzender Andreas Segler. Zudem steigt der Nachtzuschlag zum 01.01.2022, von derzeit 10 Prozent, auf 15 Prozent.

"Die Tarifkommission der Landesgruppe Niedersachsen sah die Notwendigkeit einer deutlichen Einkommensanpassung, um insbesondere den unverändert steigenden Anforderungen, an die in militärischen Liegenschaften eingesetzten Kräften, zu genügen“, erläutert Segler die Erhöhungen. Auch soll auf diesem Wege der aktuellen Personalfluktuation entgegengewirkt und für neue Kräfte ein klarer Anreiz zum Wechsel in dieses Branchensegment geschaffen werden.

Die Gewerkschaft ver.di hat sich eine Widerrufsfrist bis zum 25.11.2021 erbeten.