Anmelden


Moderne Technik unterstützt Fürsorgepflicht von Schulen

Das Schultor ist mehr als nur eine physische Barriere. In dem Moment, in dem ein Kind durchgeht, übernimmt die Schule die Fürsorgepflicht. Aus diesem Grund schreiben die Vorschriften in Frankreich vor, dass Schulen die Identität aller Personen überprüfen müssen. SMARTair geht jetzt beim Lycée Kreisker in der Bretagne an den Start. Diese große Gemeinschaftsschule hatte hohe Anforderungen an ein zukünftiges neues Zugangskontrollsystem. Die Sicherheit auf der Baustelle und die Sicherheit der Studenten und Mitarbeiter, die sie täglich nutzen, war die Zielsetzung für das neue Betreibermodell.

Die Schule wollte in Zukunft auf eine schlüssellose Lösung bauen. Die bisherige umständliche Lösung in Form von zwei separaten Schlüsselschließsystemen sollte aufgegeben werden. Der Kunde ging jedoch davon aus, dass ein benutzerfreundliches elektronisches System das Budget sprengen würde. Auch wurde davon ausgegangen, dass ein elektronisches Zugangssystem zu kompliziert sein würde, um es zu verwalten und zu installieren.

Drahtlose Zugangskontrolle von JPM
Die kostengünstige Antwort war ein Zugangskontrollsystem mit batteriebetriebenen Schlössern. Die erste Phase der Installation des SMARTair-Systems ist abgeschlossen. SMARTair-Lesegeräte steuern den Zugang durch das Hauptschultor - eine wichtige erste Barriere gegen Eindringlinge. Klassenzimmer und der Praktikumsraum sind mit drahtlosen SMARTair-Schildern geschützt. Rund 2.000 Ausweise wurden an Mitarbeiter und Studenten vergeben.

Die grundlegende Administration wird von Mitarbeitern - ohne besonderen technischen -  Hintergrund mit der einfach zu bedienenden SMARTair-Software im Haus durchgeführt. Die Systemkonfiguration und -wartung wurden leicht und kostengünstig ausgelagert. So können beispielsweise ausgewählte Türen so vorprogrammiert werden, dass sie zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet bleiben. Sie benötigen jedoch einen Berechtigungsnachweis für den Zugriff außerhalb der Geschäftszeiten.

Die Kostenbelastung für ein neues Sicherheitssystem ist ein weiteres Problem, das in vielen öffentlichen Einrichtungen üblich ist. Bei Lycée Kreisker gab es ebenfalls kein ausreichendes Budget für ein aufwendiges und teures Zugangskontrollsystem, wie dies bei verkabelten Lösungen der Fall ist. Mit SMARTair gibt es keine Verkabelung um die Tür herum, sodass die Installation schnell und unauffällig ist. Es gibt mehrere SMARTair-Geräte, um verschiedene Öffnungsarten zu schützen. Daher sind nur minimale Änderungen an vorhandenen Türen erforderlich.

Frankreichs Plan zur Implementierung von Sicherheit (PPMS)
SMARTair spielt eine wichtige Rolle in der regulatorischen Pflicht des Lycée, Mitarbeiter und Studenten während eines Notfalls, einschließlich Terrorismus oder Naturkatastrophen, zu schützen: der "Plan zur Implementierung von Sicherheit" (PPMS) *.

SMARTair gewährleistet, dass nur befugte Personen das Gebäude betreten. Im Rahmen des PPMS ermöglicht die von SMARTair ermöglichte Echtzeitsteuerung auch, dass Mitarbeiter und Kinder in geschlossenen Klassenzimmern sicher untergebracht werden können, falls sie auf Notdienste warten müssen.

Lycée Kresiker plant, die Installation von SMARTair auf alle Türen auszudehnen. Das Keyless-Verfahren und das Stressfreiwerden ist im Gange.

[https://campaigns.assaabloyopeningsolutions.eu/smartair-schools]