Anmelden


Hybride Netze in der unternehmenskritischen Kommunikation

Leonardo realisiert fortschrittliche Lösungen für eine sichere und nahtlose Einführung von Breitbandtechnologien, die die Entwicklung von hybriden Netzen sowie von neuen Kontrollräumen umfassen, die in der Lage sind, neue Kommunikationssysteme, neue Standards im Schienenverkehr und Cyber-Schutzsysteme zu integrieren, wodurch dieses Ökosystem von vornherein cybersicher wird.

Hybride Netze in der unternehmenskritischen Kommunikation
LTE und 5G werden eine entscheidende Rolle in der professionellen Kommunikation spielen, die missionskritische Kommunikation verändern und neue Dienste wie Videokommunikation und Echtzeit-Videoanalyse ermöglichen, die höhere Anforderungen an die Datenübertragungskapazität stellen. Aus diesem Grund werden hybride Netze wie RIM, das Leonardo Multi Vector Hybrid Network, den Weg für die zukünftige kritische Kommunikation ebnen. Dank der multitechnologischen Infrastrukturen wie dem Kernnetz CSP (Communications Service Platform) von Leonardo unterstützt RIM die Integration und vollständige Interoperabilität mit LTE/5G-Systemen und ermöglicht die nahtlose Übernahme neuer Breitbandtechnologien.

Eisenbahnen erweitern auf Breitband: FRMCS
Das Future Railway Mobile Communication System (FRMCS) ist der neue Standard im Schienenverkehr, der das auf Tausenden von Bahnkilometern eingesetzte GSM-R ablösen wird, um dem steigenden Bedarf an Datenaustausch zwischen Bord und Land gerecht zu werden. Der FRMCS-Standard wird die Übertragung größerer Datenmengen ermöglichen, die eine bessere Koordinierung zwischen Bahn und öffentlichem Verkehr, intelligente Wartung und autonomes oder assistiertes Fahren erlauben. Leonardo bestätigt seine Rolle in der Welt des Schienenverkehrs, indem es zu den ersten Implementierern gehört. Auf der CCW zeigt Leonardo das MCX FRMCS, das bei der zweiten Ausgabe des FRMCS Plugtests vom 16. bis 20. Mai getestet wurde, mit Bahnterminals, die die Funktionen und die Kommunikation der Bahn präsentieren,

Kritische Kommunikation und Lagebewusstsein
Kontrollräume sind die Drehscheibe für die Sammlung und den Austausch von Informationen von verschiedenen Feldsensoren, die Datenverarbeitung, die Unterstützung von Entscheidungsprozessen und das Ressourcenmanagement. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die von 4G/5G-Breitbandtechnologien angebotenen Multimedia-Funktionen zu nutzen, um das allgemeine Situationsbewusstsein zu verbessern. Die neue X2030-Plattform stellt eine flexible und skalierbare Lösung dar, die die Entwicklung des Kommando- und Kontrollkonzepts hin zu einem neuen "daten- und erfahrungszentrierten Betriebsmodell" unterstützt. Die Leonardo-Lösung basiert auf einer föderierten Architektur, die mehrere Standorte abdeckt und in der Lage ist, Daten zu sammeln und zu verarbeiten, um eine effektive Überwachung und Verwaltung von Ereignissen in Normal- und Notfallsituationen zu ermöglichen.

Sichere Cyber-Kommunikation
Netze der fünften Generation sind Wegbereiter der digitalen Revolution, und die Anwendung der 5G-Technologie in heterogenen hybriden Szenarien (Fabrik, massives IoT) erhöht das Risiko von Cyberangriffen. Darüber hinaus müssen Kommunikationsinfrastrukturen durch geeignete Gegenmaßnahmen vor Cyber-Bedrohungen geschützt werden. Die Cyber Information Superiority Suite von Leonardo wurde entwickelt, um Cyber-Bedrohungen auf die effektivste Weise zu begegnen, indem ein maximaler Wert aus den gesammelten Daten über Bedrohungen, Angriffe und mögliche Opfer extrahiert wird und sofortige Reaktions- und Abhilfemaßnahmen definiert werden.
Diese Suite besteht aus 3 Systemen. Die neue Cyber Threat Intelligence-Plattform liefert taktische und strategische Informationen, die die Identifizierung und das Management neuer Cyber-Bedrohungen unterstützen. Das LENS-System für den Endpunktschutz analysiert die Eintrittspunkte, um Eindringlinge zu erkennen und Reaktionsmaßnahmen zu implementieren. Das dritte Element, Argo, analysiert und klassifiziert Malware in kontrollierten Umgebungen, die von der zu schützenden Infrastruktur getrennt sind (Multi-Sandbox).

Intelligente Kommunikation für eine intelligente Industrie
Leonardo steht an der Spitze der digitalen Transformation mit dem Leonardo Production System, einer sich entwickelnden und flexiblen Methodik zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Leistung von Unternehmen. Gemäß der LSP-Methodik hat Leonardo eine Reihe von Industrie 4.0-Lösungen für Secure Connected Factory, Smart Security and Energy und Smart Communications entwickelt. Auf der CCW wird Leonardo das MCX-XPTT vorstellen, ein komplettes Datenkommunikations-Framework, das für den missions- und geschäftskritischen Markt entwickelt wurde und mobile Kommunikation und intelligente Sicherheit mit Ortungs-, Sofortkommunikations- und Messaging-Diensten bietet.

Leonardo wird an mehreren Konferenzen teilnehmen und Vorträge über die Rolle der kritischen Kommunikation im Schienenverkehr und in der städtischen Mobilität sowie über die neuen kritischen Kommunikationslösungen halten. An seinem Stand wird Leonardo einige herausragende Systeme für die professionelle Kommunikation ausstellen, wie die RIM-Konfiguration (TETRA, DMR und LTE) und MCCR (Mission Critical Control Room), MCX (cloudbasierte MCPTT/MCData/MCVideo-Anwendung) und X-2030.